MINT-EC Gymnasium in Bensberg

Musik

Musik

dsc 1488 007 komprimiertEine außergewöhnliche Bedeutung über den Musikunterricht hinaus hat an unserem Gymnasium das Angebot im Bereich Musik. Für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen gibt es die Möglichkeit, an Ensembles unterschiedlicher Art teilzunehmen. Ob die persönlichen Vorlieben der Schülerinnen und Schüler eher im Bereich der Instrumental- oder Chormusik liegen, eher klassische Orchester- oder Bigbandklänge bevorzugt werden – in Unterstufen-, Mittel- und Oberstufenchor, Bigband und Orchester werden nahezu alle Interessen berücksichtigt. In den Jahrgangsstufen 8 und 9 besteht
darüber hinaus auch die Möglichkeit, die Ensembles als vertiefenden Differenzierungskurs zu wählen.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 können im Rahmen einer Bläser-AG ein Blasinstrument erlernen.

Regelmäßig stattfindende Konzerte bieten Schülerinnen und Schülern – ob im Ensemble oder bei Soloauftritten – die Möglichkeit, sorgsam einstudierte Stücke vor großem Publikum zu präsentieren. Das stärkt das Selbstbewusstsein, bereitet viel Freude und ermöglicht Erfolgserlebnisse ganz besonderer Art. So finden Konzerte nicht nur im vertrauten Rahmen des heimischen Schulgebäudes, sondern auch an anderen Auftrittsorten, wie z.B. dem „Bergischen Löwen" statt oder werden sogar durch den Rundfunk ausgestrahlt. Nicht selten bilden Auftritte solcher Art den Startschuss für eine erfolgreiche Karriere als Musiklehrer, Instrumentallehrer, Orchestermusiker oder Sänger.

Freusburg ChorZur wöchentlichen Probenarbeit in den Ensembles gehören auch regelmäßig jahrgangsübergreifende Fahrten nach Freusburg, um in beschaulicher Atmosphäre konzentriert und zielgerichtet auf unsere Konzerte hinzuarbeiten. Die gemeinsame Probenarbeit festigt das Zusammengehörigkeitsgefühl der einzelnen Schülerinnen und Schüler. Groß und Klein musiziert, isst und lacht gemeinsam. Alle verbringen ihre Zeit mit einer Beschäftigung, die sie – egal welchen Alters, egal ob Schüler oder Lehrer – miteinander verbindet. Dies fördert das Verantwortungsbewusstsein für den anderen und die Bereitschaft, Verantwortung für die eigene Vorbereitung zu übernehmen. Zugleich schafft dies eine ganz besondere Motivation, da durch intensives gemeinsames Proben Ziele schnell in greifbare Nähe rücken. Darüber hinaus ist die erfolgreiche Zusammenarbeit mit externen Ensembles zu einer unverzichtbaren Selbstverständlichkeit geworden. Eine in diesem Sinne etablierte Proben-, Lern- und Arbeitskultur kommt nicht nur dem Unterricht, sondern letztlich auch der Bewältigung außerschulischer Aufgaben zugute.

Das fächerübergreifende und fächerverbindende Arbeiten wird im Bereich des musikalischen Angebots am Otto-Hahn-Gymnasium groß geschrieben. Große Projekte, wie z.B. die erfolgreiche Einstudierung und Aufführung der Musicals „Tanz der Vampire" und "Rebecca" an unserer Schule, erfordern die reibungslose Zusammenarbeit von bildenden Künstlern, Literaten, Technikern, Organisatoren usw. So stellen Projekte dieser Art immer eine besondere Herausforderung an alle Beteiligten dar, die auch die Entdeckung neuer, individueller Talente in allen Bereichen zur Folge hat.

Aktive Mitgestaltung kulturellen Lebens erfordert auch die Rezeption von Kultur. Durch das Angebot von Schülerabonnements in Köln ermöglicht unsere Schule interessierten Schülerinnen und Schülern Besuche von Konzerten und Opern. Im Vordergrund steht dabei das gemeinsame Erleben von Musik in einem Raum, der ihnen sonst nicht selbstverständlich zugängig ist.

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, die die Musik an unserer Schule bietet und natürlich nicht zuletzt aufgrund der Freude aller Beteiligten an der Musik hat der musikalische Bereich am Otto-Hahn-Gymnasium einen herausragenden Stellenwert.
Die unterrichtenden Lehrer sind:>

  • Dr. Fabian Bien
  • Gregor Franzen
  • Georg Kühr
  • Sabine Laubach
  • Dr. Dietlind Möller-Weiser
  • Uta-Maria Plüür-Billen

 

Breaking the walls down - Herbstkonzertreview 2018

Foto: Claudia Hoffmann, Fotografin

„Breaking the walls down“ – dieses nur auf den ersten Blick destruktiv wirkende Motto prägte das Herbstkonzert des Musik-Leistungskurses Q2 am Freitag, 23.11. und Sonntag 25.11. in der Halle 3/4 unter der Leitung von Herrn Dr. Bien. Wände einreißen – Wo sollte das enden? Beruhigend allemal, dass die Schul-Sanitäter über allem wachten! Nun, ganz so schlimm kam es dann doch nicht, die Wände blieben heil und die baulichen Schäden beschränkten sich dank des mutigen Eingreifens der Schulhausverwalter auf eine Wasserleitung, ein Stromkabel und ein paar Feuchtigkeitsstellen – zum Glück waren die Akteure daran völlig unschuldig.

 

Das Konzert zeigte dann im Gegenteil, dass das Motto auf vielfältige Art und Weise konstruktiv verstanden wurde: Hier wurden – bildlich – Wände zwischen Schülern dreier Schulen eingerissen, denn die Teilnehmer des veranstaltenden LK Musik kommen von AMG, DBG und OHG. Auch wurden Wände zwischen musikalischen Stilen niedergerissen, sodass im Konzert sowohl Klassik, als auch Rock/Pop und Jazz Platz hatte. Zu guter Letzt betraf „Breaking the walls down“ auch die verschiedenen Jahrgangsstufen. So kamen die musizierenden Teilnehmer bunt gemischt aus allen Jahrgangsstufen von der 5 bis zur Q2. Symbolisiert wurde das Motto durch das stimmungsvolle Bühnenbild aus einstürzenden Papp(mauern), welches der Grundkurs Kunst Q2 von Herrn Papies gestaltet hatte.

weiterlesen ...

Herbstkonzert 2017 - Review

Foto: www.claudiahoffmannfotografie.de

Achtung Baustelle -  betreten auf eigene Gefahr!

Unter diesem markigen Spruch zelebrierte der Leistungskurs Musik Q2 von Herrn Kühr seine beiden Herbstkonzerte in den umgebauten Sporthallen der OHS.  Verbotsschilder gab es reichlich: für die hatte der Kunst-LK des AMG (Frau Müller) gesorgt.  Doch es waren auch Dinge erlaubt:  Musizieren, aber auch Tanzen fiel eindeutig darunter.

Beim Herbstkonzert haben ja auch junge Instrumentalisten außerhalb der großen Ensembles eine Chance, vor großem Publikum aufzutreten – wenn sie die Hürde des Castings genommen haben.

weiterlesen ...

Sommerkonzert 2018 - rEvIeW

Gruppentherapie mit Musik

 „Verrückt“ - diese etwas plumpe, laienhafte Diagnose beschrieb das frische Sommerkonzert in den Sporthallen des OHG ziemlich genau. Etwa 300 junge und nicht ganz so junge Patienten traten zweimal zur Gruppentherapie an. Unter der Führung von den Fastärzten für Psychiatrie Anna-Lena Preuß und Alicia Laufs wurden sie in ihre verschiedenen Therapie-Einheiten eingeteilt: Viel Musiktherapie für alle, Gesangstherapie, Paartherapie – auf die Urschrei-Therapie wurde in diesem Zusammenhang dankenswerterweise verzichtet. Das alles ergab ein wunderschönes Konzert, bei dem allerdings die Momente und Akteure von klarem Verstand einen großen Anteil hatten: Die vielen Eltern, die zum Wohl der Allgemeinheit Speisen und Getränke nicht nur rangeschleppt hatten, sondern auch den Service übernahmen (Frau Schlesinger und Frau Bauer sei stellvertretend für alle gedankt) – oder ist das auch schon verrückt, einen schönen Sommerabend nur mit freiwilliger Arbeit zuzubringen?

 Verrückt aber ist in jedem Fall die Fachschaft Musik, die offenbar unter pathologischer Arbeitswut leidet:

weiterlesen ...

Sommerkonzert 2018 - VeRrÜcKt

22. Juni 2018 - 19:30 Uhr & 24. Juni 2018 17:30 Uhr

Am kommenden Wochenende geht es in den Hallen 3 und 4 des OHGs ganz verrückt zu.

Der Unterstufenchor, der Mittel- und Oberstufenchor, die Big Band, das Orchester und die Bläser AG nehmen sich das Thema des diesjährigen Sommerkonzertes zu Herzen, werden es von allen Seiten beleuchten, auf Herzen und Nieren prüfen, ausser Acht lassen, wissenschaftlich ergründen und auf den Kopf stellen. Dabei geht es wild durch alle Genres und Musikepochen um vielleicht zum Schluss festzustellen, dass ein bisschen verrückt sein auch ganz heilsam sein kann.

Karten zu 2,50 € gibt es in allen Pausen vor den A-Containern (bei schlechtem Wetter vor dem F-Container) und an der Abendkasse!

weiterlesen ...

Linie 1 - Das Musical am OHG

Linie 1 PlakatNoch 10 Tage und die musikalische Revue "Linie 1" nimmt im Gelben Saal Fahrt auf! 

Am 29. Juni 2016 um 19:00 Uhr und am 01. Juli 2016 um 17:30 Uhr führen der Mittel- und Oberstufenchor gemeinsam mit der Musical AG und Live-Band unter der musikalischen Leitung von Dr. Fabian Bien und der Regie von Sabine Laubach dieses rasante Musical auf, das seit seiner Entstehung in den 80er Jahren nichts an Aktualität eingebüßt hat.

Die Hauptperson – das Mädchen – kommt auf ihrer Suche nach ihrem Märchenprinzen, dem Popstar Johnnie, nach Köln.

Vollkommen überfordert von der Großstadt trifft sie in und um die U-Bahnlinie 1 auf Typen jeglicher Couleur, lernt zwielichte Gestalten aus dem Milieu kennen,

Zuhälter, Penner, Bürohengste und "die typisch kölsche Familie". Im Gedränge der U-Bahn fallen Schranken, soziale Schichten spielen scheinbar keine Rolle und ein Selbstmord bringt die Protagonisten einander näher.

Ob das Mädchen ihren Traummann findet und wie das Treffen verläuft? 

Alle Fragen werden sich im, originell von der Bühnenbild AG unter der Leitung von Hilde Marjan gestalteten, Gelben Saal klären!

 

Der Vorverkauf startet ab sofort in jeder großen Pause vor dem Musikbereich.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

weiterlesen ...

Review - Das war das Sommerkonzert 2016

Rund um die Uhr ging diesmal das Sommerkonzert, wahrscheinlich zum letzten Mal auf der Bühne der Zentralhalle: jedenfalls „Night and Day“.

Wenn schon nicht volle 24 Stunden lang, so vergnügten sich die über 250 Nachwuchsmusiker „Tag“ und „Nacht“ auf der launig dekorierten Bühne und ihr Publikum auf den Rängen. Das Motto führte eben durch die unterschiedlichen Sphären von Tag und Nacht, aber auch durch die Linie 1, durch das Sonnensystem und lud ganz oft zum Träumen ein.

weiterlesen ...

Sommerkonzert 2016 - Night and Day

Unter dem Motto Night and Day laden die Big Band, das Orchester und die Chöre des OHG am Freitag, 10. und Sonntag, 12. Juni zum traditionellen Sommerkonzert in die Zentralhalle. Geboten wird Musik zwischen Tag und Nacht, Gut und Böse, Himmel und Hölle, Traum und Wirklichkeit aus den Bereichen Klassik, Jazz und Pop.

Der Kartenvorverkauf (2,50 €) startet am Montag, 06. Juni in jeder großen Pause (bahnseitiger Eingang), außerdem wird es eine Abendkasse geben. Beginn der Konzerte ist um 17:30 Uhr am Freitag und um 17:00 Uhr am Sonntag (Einlass eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn). Für das leibliche Wohl sorgt wieder das bewährte Elternteam um Frau Bors und Frau Franken. Wir freuen uns auf Euch und Sie!

 

 

weiterlesen ...

Das war das Herbstkonzert unter dem Motto „blOHGbuster 2015“

Herbstkonzert 5

Das Herbstkonzert, organisiert vom Musik-LK Q2 (Bien), wurde in diesem Jahr zu einem besonderen Konzertereignis.

Unter dem Motto „blOHGbuster 2015 – Die Verleihung des goldenen Otto“ wurden am Freitag, 6.11.2015 und Sonntag 8.11.2015 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Darbietungen in verschiedensten Kategorien mit dem heißbegehrten „goldenen Otto“ ausgezeichnet.

weiterlesen ...

Herbstkonzert 2015 - blOHGbuster 2015 – Die Verleihung des goldenen Otto

Wir rollen den roten Teppich aus!

Unter unserem Motto blOHGbuster 2015 – Die Verleihung des goldenen Otto laden wir, der LK Musik der Q2 (BIE), am Freitag, 06. und Sonntag, 08. November in die Zentralhalle. Geboten wird ein hollywoodreifes musikalisches Programm aus Klassik, Rock und Pop.

Der Kartenvorverkauf (2,50 €) startet am Donnerstag, 29.10. in jeder großen Pause (bahnseitiger Eingang), außerdem wird es eine Abendkasse geben. Beginn der Konzerte ist um 19:30 Uhr am Freitag und um 17:30 Uhr am Sonntag (Einlass eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn). Für das leibliche Wohl sorgt wieder das bewährte Elternteam um Frau Bors und Frau Franken. Wir freuen uns auf Euch und Sie!

Euer LK Q2 Musik

weiterlesen ...

Bläser-AG

Kooperation mit der Städtischen Max-Bruch-Musikschule

Am OHG können die Kinder der 5. und 6. Klassen ein Instrument lernen.

In Zusammenarbeit mit der Städtischen Max–Bruch-Musikschule und mit tatkräftiger Hilfe des Fördervereins der Otto-Hahn-Schulen gibt es „in der Schule nach der Schule“ Instrumentalunterricht. Montags nach der 6. Stunde kommen Lehrkräfte der Musikschule und dann gibt es Gruppenunterricht in Trompete und Posaune, Klarinette und Saxophon, ohne dass die Schülerinnen und Schüler noch irgendwohin fahren müssen.

Im zweiten Teil der Bläser-AG, nach dem Gruppenunterricht, spielen alle zusammen: Herr Kühr, der auch die BigBand leitet, macht aus den vielen Instrumenten ein Ensemble.

Das alles gibt es nicht umsonst, da ja die Lehrer der Musikschule auch bezahlt werden müssen, aber mit 21 Euro im Monat lässt sich das überschauen. Nicht jeder hat eine Posaune oder ein Saxophon zuhause, deshalb können die Instrumente ausgeliehen werden.

weiterlesen ...
  • 1
  • 2

Kontakt

02204/3004-0
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok