MINT-EC Gymnasium in Bensberg

Kunstprojekt der Q1: Kunst aus der Ferne

Kunst aus der Ferne // Gesellschaftskritik heute – zeitgenössische „Caprichos“ in Anlehnung an den Künstler Francisco de Goya

Auch in Zeiten des Distanzunterrichts wird am OHG kreativ gearbeitet. So hat sich der GK der Q1 (PA/SWZ) im Distanzunterricht mit dem Künstler Francisco de Goya und seiner Serie „Los Caprichos“, die 80 gesellschaftskritische Druckgrafiken umfasst, beschäftigt. Goya prangert in seinen Druckgrafiken die Probleme und Dummheiten seiner Zeit an und kritisiert politische und gesellschaftliche Zustände.

Die Schüler*innen der Q1 haben dies zum Anlass genommen, um in einer gestaltungspraktischen Aufgabe einen Aktualitätsbezug von Goyas „Caprichos“ herzustellen. Die entstandenen zeitgenössischen Werke übertragen Goyas Themen auf die heutige Zeit und beschäftigen sich mit den Lastern unserer Gesellschaft. Diverse Bildimpulse (z.B. von zeitgenössischen Künstler*innen, von Instagrammer*innen oder aus der Street Art) dienten dabei als zusätzliche Inspirationsquelle für eine zeitgenössischen Auseinandersetzung mit dem Thema „Gesellschaftskritik“. Ergänzend zu einer thematischen Auseinandersetzung mit Goyas „Caprichos“ und anderen zeitgenössischen Bildimpulsen spielten auch verschiedene Bildstrategien in der Kunst (wie z.B. Provokation, Ironie, Symbole, Übertreibungen etc.) eine Rolle bei der Übertragung der „Caprichos“ in die heutige Zeit.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.