NW-Live Vortragsreihe

NW-Live Vortragsreihe

Ein Highlight an unserer Schule ist die Vortragsreihe "Naturwissenschaften live am OHG - Dialog Schule - Wirtschaft - Forschung". Bereits im zweiten Jahr gestalten unterschiedliche Gastreferenten meist experimentelle und immer spannende Beiträge aus der aktuellen Forschung der Naturwissenschaften oder der Wirtschaft.

Adressaten sind alle Interessierten von 10-99 Jahre. Die Vorträge dauern etwa 60 Minuten damit im Anschluss Zeit für Fragen bleibt! Einige Referenten arbeiteten zudem vormittags mit Schülern in Workshops zu den Vortragsthemen.

Einladung zum Vortrag von Herr Prof. Dr. Michael Kramer „Ein Universum voller Wunder“ am Montag, dem 17.  Dezember 2018 um 18.30 Uhr im Raum 1010.

Ein Universum voller Wunder

Wir sitzen als Menschen auf einen kleinen blauen Planeten inmitten der Milchstraße und versuchen von hier aus –alleine durch das Beobachten des Himmels –das gesamte Universum zu verstehen. Oft treffen wir dabei auf Zustände, wie sie hier auf der Erde nicht anzutreffen sind. Und doch wollen wir alles verstehen und beschreiben, was oft, aber nicht immer klappt.

Der Vortrag wird von einigen wundervollen Erfahrungen, die Astronomen bei der Untersuchung des Universums erleben, berichten und versucht, diese durch unser Verständnis der Physik zu erklären.

Prof. Dr.Michael Kramer, geboren 1967in Köln, studierte Physik an den Universitäten zu Köln und Bonn, und promovierte 1995 in Radioastronomie in Bonn.

Seit 1999 ist er Professor für Astrophysik an der Universität Manchester, GB, und seit 2009 Direktor am Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn.

Er beschäftigt sich mit der Untersuchung der Fundamentalphysik mit Hilfe radioastronomischer Methoden. Sein Spezialgebiet sind Tests der Allgemeinen Relativitätstheorie und insbesondere das Studium sogenannter Radiopulsare.

Vortrag von Frau Dr. Christiane Jockwitz

„Die normale Hirnalterung und der Versuch des alten Gehirns, jung zu bleiben“
am Donnerstag, dem 8. November 2018

am 8.11. 2018 um 18.30 Uhr im Raum 1010

Unsere Bevölkerung „altert“:

Zum einen steigt dank der medizinischen Fortschritte die Lebenserwartung der Menschen stetig an und zum anderen gibt es einen Rückgang der Geburtenrate. Dieser demographische Wandel ist eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft, da hiermit ebenfalls eine Zunahme an sogenannten neurodegenerativen Krankheiten verbunden ist, wie zum Beispiel die Alzheimer Demenz. Allerdings zeigen sich bereits während der normalen Alterung Abnahmen vieler mentaler Fähigkeiten, zusammen mit Veränderungen von Hirnstruktur und –funktion. Insbesondere in späteren Lebensdekaden gibt es Menschen, die körperlich und mental noch sehr leistungsfähig sind, während andere bereits deutliche Leistungseinbußen aufweisen.

Aber welche Faktoren sind für diese großen interindividuellen Unterschiede verantwortlich?

Vortrag von Frau Dr. Christiane Heinicke am Donnerstag, dem 07. Juni 2018, um 18.30 Uhr im Raum 1010

Christiane Heinicke hat auf dem Mars gelebt. Zumindest fast. Die Physikerin und Ingenieurin verbrachte zwölf Monate in der Forschungsstation HI-SEAS unter marsähnlichen Bedingungen.

9. März, 18.30 Uhr in Raum 1010

Star Wars ist ein Weltraummärchen, in dem mehr Wert auf gute Unterhaltung und tolle Spezialeffekte gelegt wurde als auf wissenschaftliche Richtigkeit. Dennoch werden in den Filmen Technologien gezeigt, die denkbar oder heute schon Realität sind.

 Experimentalvortrag von Dr. Gerhard Heywang
„Die Zunge – ein Tausendsassa"
am Mittwoch, dem 25. Januar 2017 um 18.30 Uhr im Raum 1010

27.10.2016 um 18.30 Uhr

Ein Blick hinter die Kulissen zu Dreharbeiten mit Haien und Walen

Vortrag von Prof. Klaus von Klitzing
am Donnerstag, dem 8. September 2016,
um 18.30 Uhr in der Zentralhalle

Gedächtnistrainer Gregor Staub führt am 5. Juli 2016 am OHG in Bensberg
in die Kunst des Memorierens ein

Wie merkt man sich die wichtigsten historischen Daten der Französischen
Revolution? Wie prägt man sich lange Formeln ein, die man für die nächste
Chemieklausur benötigt? Wie verinnerlicht man sich den roten Faden eines längeren
Referats, um sich vor dem nervösen Wühlen in den eigenen Unterlagen während
des Vortrags zu bewahren? Auch in Zeiten ständigen Zugriffs auf Wikipedia & Co.
sind die Fähigkeiten unseres Gedächtnisses gefragt – und das nicht nur in Schule
und Beruf, sondern in unser aller Alltag.

Vortrag von Dr. Hubert Zitt
am Mittwoch, dem 02. März 2016,
um 18.30 Uhr im Gelben Saal


Als Marty McFly 1989 im Kultfilm „Zurück in die Zukunft“ auf der Kinoleinwand ins Jahr 2015 reiste, hätte wohl niemand geglaubt, dass viele Zukunftsvisionen aus dem Film in knapp 30 Jahren tatsächlich Realität werden könnten. Und doch: den Fingerprint-Scanner zum Öffnen der Haustür gibt es bereits, das Hoverboard existiert als Prototyp und mit Skype ist die Bildtelefonie längst Teil unseres Alltags geworden.

Die stärkste Zuneigung der Welt gehört auf den Lehrplan. Dieser Meinung ist jedenfalls Prof. Bernhard Fink, Evolutionspsychologe an der Universität Göttingen. Kurz vor dem Valentinstag hält er im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Naturwissenschaften live am OHG - Dialog Schule, Forschung, Wirtschaft“ am Mittwoch, dem 27. Januar 2016, von 18.30 – 20.00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Liebe und Evolution“ am Otto-Hahn-Gymnasium in Bensberg.

Seite 1 von 2

Wegbeschreibung

Sekretariat

Frau Fangmeyer / Frau Prossowski

Telefon: 02204 - 3004-0

Fax: 02204 - 3004-77

Email: sekretariat@ohg-bensberg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen